REVIEW

Märchenhaft erwählt – Maya Shepherd

Hi guys,

today I’m presenting to you a YA book that’s been written in German, so I’m sorry for the English readers, but this review is going to be in German xo

märchenhaft erwähl

Buchinfos
Herausgebracht: 3. Februar 2015
Herausgeber: Selbst herausgebracht

Klappentext
Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten.
Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt – eine von ihnen wird Prinz Lean heiraten. Doch bis dahin liegt noch ein langer Weg vor ihnen. Es gilt Prüfungen zu bestehen, die den Mädchen alles abverlangen werden. Wie weit sind sie bereit für ein besseres Leben und die Chance auf die große Liebe zu gehen?

Der Anfang
Die Geschichte beginnt damit, dass Prinz Lean mit seinen Freunden auf die Jagd geht und dabei einen Jungen begegnet, welcher die anvisierte Ente von Lean mit Pfeil und Bogen erschossen hatte. Der Prinz, natürlich ganz versessen darauf, dass es jemand geschafft hatte, der nicht Lean hieß, will den Jungen bei sich am Hofe einstellen. Der Junge, nicht wirklich versessen darauf, für den Prinzen zu arbeiten, flieht und kann dem Prinzen entkommen. Auf der Jagd nach dem Jungen entdeckt Lean einen Kompass, auf dessen Rückseite der Spruch “Der Weg zu deinem Herzen” eingraviert worden ist. Der Kompasszeiger folgt nicht Norden.

Kurz darauf kennen wir die Bauerntochter Heera kennen, welche alles andere als eine Prinzessin ist. Sie lebt mit ihren Eltern und ihren zwei Schwestern Elena und Medea, in einer bescheidenen Hütte und hilft besonders ihrem Vater bei der Arbeit. Als Heera durch ihre Schwester erfährt, dass Prinz Lean nach einer Braut Ausschau hält, ist Medea ganz aus dem Häuschen vor Freude, während Heera sich nichts weiter denkt. Denn es dürfen Mädchen aus dem ganzen Königreich zu der Auswahl gehen, wo später zwölf Mädchen innerhalb einer Woche gewählt werden. Nach Beendigung der Auswahl bleiben drei Mädchen übrig, welche sich anschließend mit vier Prinzessinnen um den Prinzen streiten dürfen.

Damit die Chancen, der Familien eine unbeschwerte Zukunft zu ermöglichen, gehen die Schwestern Medea und Heera zur Auswahl. Heera wollte anfangs nur Medea begleiten, durch ihre ungestüme Art, kein Blatt vor den Mund zu nehmen, wird sie jedoch auch erwählt. Um sich beweisen zu können, müssen die Mädchen im Laufe der Wochen Prüfungen bestehen, in welcher manchem Leser das ein oder andere Märchen bekannt vorkommen könnte. Bestanden werden können die Prüfungen, wenn die Mädchen ein reines und gütiges Herz vorweisen.

Die Gefahr
Doch dabei darf nicht vergessen werden, dass Lean ja keines der Mädchen küssen darf, denn sonst wird er von der bösen Hexe mitgenommen und für immer gefangen halten. Nicht so einfach, wenn man von zwölf Mädchen umgeben wird, die unbedingt das Herz des Prinzen erobern wollen. Neben den gefährlichen Prüfungen erfährt Heera, die schon immer als furchtlos galt, dass sich ein Kuckucksei unter den Mädchen befinden, sprich, es befindet sich eine unter ihnen, die nur Böses im Sinn hat. Wird Heera das Mädchen ausfindig machen, bevor es zu spät ist?

Meine Meinung
Märchenhaft erwählt ist der erste Band einer Trilogie und ist für die Leser geeignet, welche zum Beispiel schon The Selection von Kiera Cass gelesen haben. Oder für solche, die The Bachelor mit Stil lesen wollen. Oder einfach auch für Leser, welche die Märchen aus ihrer Kindheit in einem neuen Licht wiederfinden wollen. Es ist eure Wahl…

Wie immer gab es bei dieser Art von Geschichte Charaktere, die mich mal mehr, mal weniger genervt haben. Es wäre ein perfektes Buch für mich, wenn mich mal nichts nerven würde, aber ich denke, dann wäre es auch kein sehr emotional aufwühlendes Buch. Hm. Auf jeden Fall muss man quietschige Prinzessinnen aushalten, die es unerträglich finden würden, wenn sie nicht den Prinzen heiraten können, ach herrje. Dafür ist wahrscheinlich der Hauptcharakter Heera da, nämlich um den Leser aus dieser quietschigen Situation herauszuholen, damit man sich nicht die ganze Zeit wünschen müsste, die Prinzessinnen eigenhändig umbringen zu dürfen. Heera hat nämlich, wie schon weiter oben erwähnt keine Lust, Königin zu werden und ist eigentlich bei diesem Wettbewerb nur dabei, um ihre Schwester zu beschützen. Ja klar.

Denn dass sich ihre Meinung ändern wird, ist ja fast vorauszusehen, oder? Nebenbei erwähnt wird sie auch zu der Person, welche immer die anderen retten darf, weil die Prinzessinnen, die eigentlich auch dazu imstande sein sollten, es nicht fertig bringen. Und die sollen mal ein Land regieren? Da sieht doch ein Blinder, dass Heera das auch alleine ohne Prinzen fertig bekommen würde, aber gut. Warten wir mal auf das Drama in den nächsten zwei Bänden ab.

Was ich besonders toll an dieser Geschichte fand ist, dass uns bekannte Märchen fast unscheinbar mit eingebaut werden, wie zum Beispiel die Schöne und das Biest. Der Aha-Moment war groß, als ich bemerkt hatte, dass sich Märchen wunderbar in die eigentliche Geschichte mit einweben. Ganz zu schweigen von dem Schreibstil, welcher ebenfalls sehr märchenhaft gewählt wurde und aus einer Gebrüder Grimm Feder stammen könnte.

Fazit
Grundsätzlich eine sehr schöne Geschichte, die zwar nicht der Originalität wegen überzeugt, sondern anhand des märchenhaften Schreibstils und der Elemente, die einen sprichwörtlich verzaubern. Deswegen bekommt Märchenhaft erwählt von Maya Shepherd 4 von 5 goodreads Sterne.

 

xo blattzirkus

Advertisements

3 thoughts on “Märchenhaft erwählt – Maya Shepherd

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s